mi
11.01.
19.00h

das neue baurecht 2018 - was sie beachten müssen

fachveranstaltung für bauunternehmer und handwerksbetriebe in kooperation mit dem fachverband energie- und gebäudetechnik deutschland e.v.

rechtsanwalt heiko kraus, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb, fachanwalt für bau- und architektenrecht

rechtsanwalt dr. malte schwertmann, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb, fachanwalt für handels- und gesellschaftsrecht

zum 01.01.2018 gilt das neue bauvertragsrecht. der gesetzgeber hat zusätzlich zum bestehenden werkvertrag den neuen vertragstyp bauvertrag in das bgb eingefügt. das neue recht bringt umfassende änderungen z.B. im bereich der nachträge, bei der abnahme und der kündigung aus wichtigem grund.

außerdem wird es nun einen verbraucherbauvertrag geben, der besondere verbraucherschützende regelungen beinhaltet, unter anderem müssen verbindliche vereinbarungen über die bauzeit getroffen werden und trifft den unternehmer nunmehr eine baubeschreibungspflicht. auch das widerrufsrecht hat eingang in den verbraucherbauvertrag gefunden.

neben dem bauvertragsrecht hat der gesetzgeber auch änderungen in der kaufrechtlichen mängelhaftung vorgenommen, die die rechte des werkunternehmers in der lieferantenkette stärken.

über das neue recht und seine auswirkungen in der praxis werden sie an diesem abend informiert werden.

presseberichte 

 

info-do
08.03.
19.00h

elternunterhalt - haften kinder für die pflegekosten ihrer eltern?

vortragsveranstaltung in kooperation mit dem bvfi – bundesverband für immobilienwirtschaft

rechtsanwältin ulrike alt, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb, fachanwältin für familienrecht und sozialrecht

wann müssen die kinder für die pflegekosten ihrer eltern einstehen? diese frage stellt sich immer häufiger. werden eltern pflegebedürftig und können sie nicht mehr von der familie betreut werden, so können für die pflege erhebliche aufwendungen anfallen, die die eltern selbst oft nicht mehr tragen und die auch die kinder überfordern können.

müssen in diesem fall die kinder einspringen? müssen sie ihr vermögen und ihre einkünfte voll einsetzen? was sind die grenzen?

diese und weitere fragen werden ihnen an diesem abend beantwortet.


di
10.04.
14.30h

rechtsschutz gegen tiefflüge

vortrag von prof. dr. kyrill schwarz, ordentlicher professor für öffentliches recht an der universität würzburg, unter mitwirkung von rechtsanwalt dr. alfred meyerhuber, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb

prof. dr. schwarz referiert über rechtsschutz gegen tiefflüge unter geltung des deutschen rechts und des nato-truppenstatuts. aufgrund vermehrter flugaktivitäten der us army stellt sich die frage, ob und wie sich betroffene dagegen zur wehr setzen können. prof. schwarz wird zunächst den rechtlichen rahmen nach deutschem recht und nato-truppenstatut erläutern und sodann ansatzpunkte für rechtsschutzmöglichkeiten aufzeigen.

rechtsanwalt dr. alfred meyerhuber, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb, informiert über erfolgreiche klagen gegen tieffluglärm. bereits in den 70er und 80er jahren hat es, auch unter beteiligung von rechtsanwalt dr. meyerhuber, klagen gegen tiefflüge der bundeswehr gegeben. es konnten positive urteile erstritten werden, über die rechtsanwalt dr. meyerhuber vberichten wird. insgesamt haben die gerichtlichen aktivitäten gegen tiefflüge dazu geführt, dass die bundeswehr die tiefflüge in deutschland praktisch aufgegeben hat.

presseberichte

 

mi
18.04.
19.00h

im fokus der steuerfahndung - früherkennung, verfahrensrechte, verhaltensregeln

vortragsveranstaltung für unternehmer, geschäftsführer und steuerberater in kooperation mit der meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb

wann wird von der betriebsprüfung die steuerfahndung hinzugezogen? wie erkenne ich, dass aus einer „normalen" betriebsprüfung ein steuerstrafverfahren wird? wie verhalte ich mich, wenn die steuerfahndung vor der tür steht? muss ich eine durchsuchung dulden? kann die steuerfahndung auch bei meinem steuerberater durchsuchen? wie kann ich mich gegen den vorwurf der steuerhinterziehung verteidigen?

auf diese und weitere fragen werden sie antworten erhalten.

direkte einblicke in die praxis der steuerfahndung wird ihnen liefern

regierungsdirektor marc armbruster, früher sachgebietsleiter der steuerfahndung münster, jetzt stellvertretender amtsleiter des finanzamts hamm.

aus der perspektive der „verteidigung" des unternehmens wird berichten

rechtsanwalt dr. wolfgang staudinger, fachanwalt für strafrecht, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb, und lehrbeauftragter für strafrecht an der universität regensburg.

die moderation des abends liegt bei rechtsanwalt dr. alfred meyerhuber, fachanwalt für steuerrechtmeyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb.

presseberichte 

 


di
02.05.
19.00h

markus söder. politik und provokation

lesung mit uwe ritzer und roman deininger

früher hat ihn keiner gemocht, alle haben etwas – meist viel – an ihm auszusetzen gehabt: machtgierig, rücksichtslos, hinterlistig („schmutzeln"). das waren gängige worte, wenn markus söder, der generalsekretär der csu, der europaminister, der umwelt- und gesundheitsminister, der finanz- und heimatminister, der „middelfrangge", beschrieben wurde.

seit er bayerischer ministerpräsident ist, haben entweder er oder seine kritiker oder beide wundersame wandlungen vollzogen. söder ist oder wirkt staatsmännisch, konstruktiv anpackend. kritiker – gab es die tatsächlich?

wer war, wer ist der ministerpräsident dr. markus söder? wer ist der mensch hinter diesem vollblutpolitiker, der, als er in einem bierzelt von den gastgebern mit lobpreisungen geradezu überhäuft wurde, schlicht dazu erklärte: „das war angemessen!"

die beiden mehrfach für ihre hervorragenden recherchen ausgezeichneten journalisten uwe ritzer und roman deininger haben eine lesens- und staunenswerte biografie verfasst, an der sie zwei jahre gearbeitet haben. fulminant treffsicher, zutreffend und sprachlich auf hohem niveau, so kann man dieses buch qualifizieren.

die autoren lesen aus ihrem werk und stellen sich der diskussion.

die moderation des abends liegt bei dr. alfred meyerhuber.

presseberichte 

 

mi
16.05.
19.00h

cyberspace. gefahren - vorsorge - absicherung

vortragsveranstaltung für unternehmer und geschäftsführer in kooperation mit der meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb und der EHVM Assekuranz Makler GmbH

internet, netzwerke, mobile endgeräte – wo lauern die gefahren?
bernhard habelt, it-beauftragter, habelt gruppe, dinkelsbühl

cyberattacken – vorsorge, krisenreaktion, versicherung
thorsten molls, rechtsanwalt, leue & nill versicherungsmakler, dortmund

digitalisierung, vernetzung und internet: komplizierte it-landschaften und der einsatz mobiler endgeräte wie smartphones und tablets schaffen im unternehmerischen bereich neue chancen, aber auch neue risiken.

die methoden der hacker werden immer ausgefeilter, die techniken immer komplexer. umso mehr müssen sich unternehmen mit der frage beschäftigen, wie sie sich effektiv gegen hackerangriffe schützen und auf den ernstfall vorbereiten können.

damit beschäftigt sich unser vortragsabend.

die moderation des abends liegt bei rechtsanwalt dr. malte schwertmann, fachanwalt für handels- und gesellschaftsrecht, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb.

 

 


mi
04.07.
19.00h

das neue datenschutzrecht - praxiserfahrungen aus erster hand

 

vortragsveranstaltung für unternehmer, geschäftsführer und leitende angestellte in kooperation mit der meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb und den wirtschaftsjunioren ansbach e.v.

die neue datenschutz-grundverordnung ist in aller munde. nicht nur, dass eine vielzahl von neuerungen eingeführt worden sind. die verstöße sollen nunmehr auch mit drakonisch anmutenden strafen sanktioniert werden. nach dem inkrafttreten der datenschutz-grundverordnung am 25.05.2018 steht nun der erste erfahrungsbericht an. wie können die unternehmen die datenschutzpflichten am besten erfüllen? wie ist mit den neuen dokumentationspflichten umzugehen? diese fragestellungen will unser vortragsabend aufgreifen. es wird sowohl einen praxisbericht aus dem zuständigen landesamt für datenschutzaufsicht geben als auch einen bericht von seiten der betroffenen unternehmen.

zu den referenten:

alexander filip ist referent im bayerischen landesamt für datenschutzaufsicht und täglich mit der prüfung der umsetzung der datenschutzgrundverordnung befasst.

rechtsanwalt dr. christian teupen ist im referat gewerblicher rechtsschutz und it-recht bei der meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb tätig. er berät u. a. mittelständische unternehmen im hinblick auf die datenschutzrechtlichen vorgaben der datenschutz-grundverordnung.

die moderation des abends liegt bei rechtsanwalt dr. malte schwertmann, fachanwalt für handels- und gesellschaftsrecht, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb.

die veranstaltung ist kostenfrei, für ihr leibliches wohl ist gesorgt. wir freuen uns auf ihr kommen!

presseberichte 

 

sa
13.10.
10.00h

immotag ansbach - die zukunft meiner immobilie planen

Immobilien-Expertenwissen. Wertvolle Anregungen. Antworten auf Ihre persönlichen Fragen

Sie überlegen...
• wie Sie in Zukunft wohnen wollen?
• was Sie mit Ihrer jetzigen Immobilie machen?
• wie Sie Ihr Vermögen sinnvoll nutzen?

In acht Expertenvorträgen und einem offenen Informationsforum können Sie sich über Zukunftsperspektiven Ihrer Immobilie informieren.

Was ist meine Immobilie wirklich wert? Sören Ströhlein, Büroleiter RE/MAX Immobilien Ansbach

Mit der Leibrente das Alter in der eigenen Immobilie finanzieren. Ingo Daber, Asset-Manager Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG

Ihre Immobilie erfolgreich privat verkaufen. Jürgen Mayer, Immobilienwirt Bezirksdirektor LBS Mittelfranken-West

Rechtliche Fallstricke beim Immobilienverkauf. Dr. Johannes Kalb, Rechtsanwalt, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb

Zeitgemäße und bedarfsgerechte Wohnformen für den Ruhestand – Praxisbeispiele aus der Region. Klaus Kehrberger, Geschäftsführer Kehrberger Immobilien GmbH

Finanzierung von Modernisierung und Umbaumaßnahmen. Josef Kaiser, Baufinanzierungsexperte LBS Mittelfranken-West

Vererben – Verkaufen – Verschenken: Immobilienvermögen richtig und sinnvoll übertragen. Frank Leonhardt, Landesdirektor BVFI

Steuerliche Aspekte rund um die Immobilie – Beispiele aus der Praxis. Arndt Köhnlein, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köhnlein Beierlein Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH

presseberichte


mi
24.10.
19.00h

wissenstransfer im unternehmen - kein know-how-verlust beim generationswechsel

ein vortrag von prof. dr. michael müller, hochschule ansbach 

vortragsveranstaltung für unternehmer, geschäftsführer und leitende angestellte in kooperation mit der meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb und dem IMEA Institut für Mittelstand und UnternehmensEntwicklung der hochschule ansbach sowie mit unterstützung der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Geschäftsstelle Ansbach

es ist die zeit des generationenwechsels und des ausscheidens altgedienter mitarbeiter. unternehmen stehen vor der großen herausforderung, das vorhandene know-how auf die nächste unternehmergeneration oder junge mitarbeiter zu übertragen. diesen notwendigen wissenstransfer dürfen die unternehmen nicht dem zufall überlassen. ziel des abends ist es, mittel und wege aufzuzeigen, sich auf die anstehenden aufgaben systematisch vorzubereiten und ihr unternehmen für die anstehenden herausforderungen zu rüsten.

zum referenten:

prof. dr. michael müller, professor für organisation und management an der hochschule ansbach, befasst sich schon seit Jahren mit der sicherung und dem transfer von erfahrungswissen in unter-nehmen angesichts des demografischen wandels.

die moderation des abends liegt bei rechtsanwalt dr. malte schwertmann, fachanwalt für handels- und gesellschaftsrecht, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb.

die veranstaltung ist kostenfrei, für ihr leibliches wohl ist gesorgt. wir freuen uns auf ihr kommen!

presseberichte 

 

di
13.11.
09.30h

kommunalabgabenrecht in bayern. aktuelles zu leitungsgebundenen einrichtungen

fachveranstaltung für gemeinden, bürgermeister und leitende verwaltungsangestellte

dr. juliane thimet, direktorin des bayerischen gemeindetages

dr. volker wirths, richter am bayerischen verwaltungsgerichtshof

die referenten berichten zu neuesten entwicklungen in der verwaltungspraxis und rechtsprechung zu aktuellen rechtlichen und tatsächlichen problemstellungen der beitragserhebung bei leitungsgebundenen einrichtungen. 

presseberichte


mi
28.11.
19.00h

das trockenjahr 2018 - wasserwirtschaft in zeiten des klimawandels

vortragsveranstaltung der feuerbach akademie ansbach in kooperation mit dem wasserwirtschaftsamt ansbach

referent:

thomas keller, behördenleiter des wasserwirtschaftsamtes ansbach

für die einen ein wunderbarer sommer, für die anderen ein besorgniserregendes wetterphänomen – das jahr 2018 war gekennzeichnet durch äußerst seltene, dann aber sintflutartige, in überschwemmungen mündende niederschläge. 

der vortrag befasst sich mit den folgen der trockenheit für die region und mit den maßnahmen der wasserwirtschaft zum erhalt der lebensadern flüsse und bäche.

schwerpunkt wird die funktionsweise der überleitung donau-main sein. das größte wasserbauprojekt bayerns ermöglicht einen überregionalen wasserausgleich zwischen dem wasserreichen süden und dem wasserärmeren norden bayerns.

thomas keller ist als behördenleiter des wasserwirtschaftsamtes ansbach von berufs wegen verantwortlich für die wasserwirtschaft westmittelfrankens sowie für die überleitung donau-main und damit ausgewiesener fachmann der materie.

die moderation des abends liegt bei rechtsanwalt dr. malte schwertmann, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb.

presseberichte