herzlich willkommen

die feuerbach akademie ansbach e.v. ist ein eingetragener und gemeinnütziger verein, der ausschließlich von vereinsbeiträgen und spenden lebt.

der namensgeber für die akademie - paul johann anselm ritter von feuerbach (1775 – 1833) – war verfasser des strafgesetzbuches für das königreich bayern, weiter präsident des appellationsgerichts in bamberg und erster präsident des appellationsgerichts in ansbach. sein satz „keine strafe ohne gesetz“ (nulla poena sine lege) ist zu einem kernelement des rechtsstaates geworden.

ziel der feuerbach akademie ansbach e.v. ist es, interessierte menschen im rahmen von veranstaltungen, lesungen und ausstellungen zusammenzuführen.

außerdem bietet die feuerbach akademie ansbach e.v. im rahmen ihrer vortragsreihe info-donnerstag regelmäßig einmal im quartal am ersten donnerstag eines Monats allen interessierten einen kostenlosen informationsabend an. spezialisierte referenten informieren über aktuelle rechtsthemen.

 

dr. malte schwertmann

vorstand

  

in kooperation mit:

meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft

aktuell oktober 2018

mi
24.10.
19.00h

wissenstransfer im unternehmen - kein know-how-verlust beim generationswechsel

ein vortrag von prof. dr. michael müller, hochschule ansbach 

vortragsveranstaltung für unternehmer, geschäftsführer und leitende angestellte in kooperation mit der meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb und dem IMEA Institut für Mittelstand und UnternehmensEntwicklung der hochschule ansbach sowie mit unterstützung der IHK Nürnberg für Mittelfranken, Geschäftsstelle Ansbach

es ist die zeit des generationenwechsels und des ausscheidens altgedienter mitarbeiter. unternehmen stehen vor der großen herausforderung, das vorhandene know-how auf die nächste unternehmergeneration oder junge mitarbeiter zu übertragen. diesen notwendigen wissenstransfer dürfen die unternehmen nicht dem zufall überlassen. ziel des abends ist es, mittel und wege aufzu-zeigen, sich auf die anstehenden aufgaben systematisch vorzubereiten und ihr unternehmen für die anstehenden herausforderungen zu rüsten.

zum referenten:

prof. dr. michael müller, professor für organisation und management an der hochschule ansbach, befasst sich schon seit Jahren mit der sicherung und dem transfer von erfahrungswissen in unter-nehmen angesichts des demografischen wandels.

die moderation des abends liegt bei rechtsanwalt dr. malte schwertmann, fachanwalt für handels- und gesellschaftsrecht, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb.

die veranstaltung ist kostenfrei, für ihr leibliches wohl ist gesorgt. wir freuen uns auf ihr kommen!