veranstaltungen 2017

.


 


do
11.05.
19.00h

vermögensabschöpfung im strafverfahren

 

eine fachveranstaltung für strafverteidiger in kooperation mit der initiative bayerischer strafverteidigerinnen und strafverteidiger e.v.

rechtsanwältin dr. anouschka velke, frankfurt/main

dr. anouschka velke referiert zur vermögensabschöpfung im fachanwaltskurs der hessischen strafverteidigervereinigung. sie wird die möglichkeiten der staatsanwaltschaft und des gerichts, vermögenswirksame maßnahmen zu ergreifen, ebenso darstellen wie die möglichkeiten der verteidigung, dagegen vorzugehen. dieses feld der verteidigung bleibt häufig ungenutzt, obwohl es für den mandanten einschneidende, zt existenzvernichtende folgen haben kann. die referentin wird zudem einen ausblick auf die reformbemühungen geben.

 

info-do
18.05.
19.00h

testament und pflichtteil - was ich als erblasser wissen muss

 

 

rechtsanwältin ellen sandfuchs, meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb

„ich brauche kein testament, nach meinem tod bekommt sowieso alles mein ehegatte." dass diese weit verbreitete vermutung nicht mit der gesetzlich vorgeschriebenen erbfolge übereinstimmt und wer ohne testament eigentlich als erbe in betracht kommt, ist nur ein teil des vortrages. daneben wird auch erläutert, wann ein testament sinnvoll ist, was darin geregelt werden kann und welche formvorschriften zu beachten sind. auch gibt der vortrag einen überblick, was man unter einem pflichtteil versteht, wer ihn in welcher höhe erhält und welche möglichkeiten es gibt, diesen zu vermeiden oder zu reduzieren.